DE | EN

Today

Produktionen

DER SPRECHER UND DIE SOUFFLEUSE

von Miroslava Svolikova
URAUFFÜHRUNG
Regie: Pedro Martins Beja

Termine:
18. Juni 2019 / 20:00 Uhr AUSVERKAUFT
19. Juni 2019 / 20:00 Uhr AUSVERKAUFT


Aufführungsdauer: 80 Minuten, keine Pause

Sind schon alle da? Die Schauspieler*innen auf jeden Fall noch nicht. Aber das Stück wird gleich beginnen, da ist sich der Sprecher sicher. Sein Versuch, die Zeit zu überbrücken, gestaltet sich schwierig: Die Souffleuse hat nämlich einen eigenen Text vorbereitet; ein utrierender König Lear und ein telefonierender Bote mit Beziehungsproblemen funken immer wieder dazwischen, während der Elektriker vergeblich versucht, eine Unterschrift zu bekommen. Miroslava Svolikova schafft eine sprachwitzige Farce, die sich in humorvollen Wortkaskaden über die Liebe, große Erwartungen und das Theater ergießt. Nach Thomas Köcks »Kudlich – eine anachronistische Puppenschlacht« (2016) ist Miroslava Svolikovas neues Stück der zweite Text, der mit dem Autor*innen-Preis der Theaterallianz ausgezeichnet wird. Die Inszenierung von Pedro Martins Beja, der zuletzt am Schauspielhaus »Mitwisser« von Enis Maci auf die Bühne brachte, wird in allen Mitgliedstheatern der Allianz zu sehen sein.

Eine Produktion des Theater am Lend Graz im Rahmen der Theaterallianz.

 


Regie & Bühne: Pedro Martins Beja
Kostüm, Bühne & Maske: Elisabeth Weiß
Mit: Gerhard Balluch, Patrick Berg, Hanna Binder, Florian Tröbinger, Lukas David Schmidt

Produktionsteam

Author: Miroslava Svolikova
Directed by: Pedro Martins Beja
Stage: Pedro Martins Beja, Elisabeth Weiß
Costumes: Elisabeth Weiß
Mask: Elisabeth Weiß

Pressestimmen

"Mit "Der Sprecher und die Souffleuse" (dem Gewinnerstück des Autor*innenpreises der österreischischen Theaterallianz) hat die 33-jährige österreichische Autorin Miroslava Svolikova eine herrliche Theaterkomödie geschrieben. Über das Theater selbst, über die Verwirklichung von Realität und Fiktion." Kronenzeitung

Calendar