DE | EN

Vera von Gunten

Vera von Gunten, geboren 1974 in Bern (CH), studierte von 2000 bis 2004 an der Zürcher Hochschule der Künste. Nach dem Studium gründete sie gemeinsam mit Tomas Schweigen die freie Theatergruppe »Far A Day Cage« (FADC), mit der sie mehr als 15 Projekte realisierte, die in der Schweiz und im Ausland zu sehen und zu den wichtigsten Festivals der Freien Szene des deutschsprachigen Raums eingeladen waren. 2007 erhielt sie für ihr Projekt »Loba Town« den »Echos«-Preis der Schweizerischen Kulturstiftung »Pro Helvetia«. 2008-10 war sie Ensemblemitglied am Theaterhaus Jena. 2012 wechselte sie für drei Spielzeiten ans Theater Basel. Sie arbeitete u. a. mit Thom Luz, Florian Fiedler, Niklaus Helbling, Calixto Bieito, Marie Bues, Tomas Schweigen, Lucia Bihler, Thomas Bo Nilsson, Zino Wey und Elsa-Sophie Jach. Neben ihrem Engagement am Schauspielhaus realisierte sie 2017 mit der Schauspielerinnen-Formation »Mother T.-Rex« die Erfolgsproduktion »Metamorphosen«, die u.a. in Berlin, Stuttgart, Zürich und Mexiko City zu Gast war. Vera von Gunten ist seit 2015 im Ensemble des Schauspielhaus Wien und u.a. in der diesjährigen Eröffnungsproduktion »F For Factory« zu sehen.