Ensemble

Iris Becher

Geboren 1988 in Buenos Aires. 2009 Umzug nach Deutschland und Beginn des Schauspielstudiums an der Hochschule für Schauspielkunst Ernst Busch Berlin. Während des Studiums erste Rollen am bat-Studiotheater und 2011 Engagement am Deutschen Theater Berlin in Das Ding (Regie: Daniela Löffner). Ensemblemitglied 2013-2020 an der Berliner Schaubühne am Lehniner Platz sowie 2021-2023 am Staatstheater Kassel. Sie arbeitete mit Regisseur:innen wie Mina Salehpour, Philipp Preuss, Romeo Castelucci, Lilja Rupprecht, Christian Weise, Laura N. Junghanns, Heike M. Goetze und Stef Lernous zusammen. Außerdem spielte sie in mehreren Film- und Fernsehproduktionen wie etwa Un suave olor a canela (Regie: Giovanna Ribes, 2012), dem Flensburg Krimi (2021; Regie: Janis Ratteni und 2023; Regie: Anja Gurres) oder Nachspiel (Regie: Ralf Beyerle, 2015), wofür sie sowohl auf dem Beeston Film Festival als auch auf dem Big As Texas Short Film Festival in der Kategorie „Best Actress“ nominiert war. Ab 2023/24 ist sie Ensemblemitglied am Schauspielhaus Wien.
Foto von Iris Becher
© soju.studio

Beteiligt an

Schauspiel
Schauspiel
Schauspiel
Schauspiel
Schauspiel

Termine

Im Anschluss: Die besten 30 Minuten

Restkarten an der Abendkassa: Anmeldung für Warteliste bzw. ab 16 Uhr +431317010118
Nachgespräche vom Offenen^Haus für alle neugierigen Theaterbesucher:innen – nach jeder Donnerstagsvorstellung




Im Anschluss: Die besten 30 Minuten
Nachgespräche vom Offenen^Haus für alle neugierigen Theaterbesucher:innen – nach jeder Donnerstagsvorstellung



Im Anschluss: Die besten 30 Minuten
Nachgespräche vom Offenen^Haus für alle neugierigen Theaterbesucher:innen – nach jeder Donnerstagsvorstellung