DE | EN

Heute

Produktionen

RAND

von Miroslava Svolikova
URAUFFÜHRUNG

Regie: Tomas Schweigen

Uraufführung am 30. September 2020

»am rand tummeln sich allerlei gestalten. da fahren astronaut*innen die ränder  des  universums  ab  –  oder  sind  selbst  der  rand,  der  abgefahren, untersucht wird. expeditionen treffen auf unbekanntes leben: (tetrissteine! einhörner! projektionsflächen, wunschobjekte, paranoia), das andere: der rand des eigenen. was zusammenschweißt, grenzt auch gegen die anderen ab: oxytocin? kein ›wir‹ ohne ein ›die‹. gruppendynamiken: wer gehört an den rand, wer definiert welchen rand wo? wer ist wo die mitte? jederzeit kann etwas auftauchen, das passt nicht zum davor. am rand sitzen auch die zuschauer*innen und schauen zu. bitte nehmen sie sich doch eine waffe und machen sie es sich bequem! am rand ist man neben sich, da ist das unbewusste, das reinfunkt, oder die erzählung, die handlung.« (Miroslava Svolikova)

Miroslava Svolikova entwirft in »Rand« einen Kosmos, skurril-düster wie Filme von Buñuel, surreal wie das berühmte Treppenhaus von M. C. Escher, in dem sich der Rand wölbt und eine erstaunte Mitte immer wieder aufs Neue über diesen Rand quillt. Horror und Hoffnung haben hier ihr Zuhause.
Die Autorin lebt und arbeitet in Wien und betreibt mehrere Kunst-und Musikprojekte, u.a. YYY!. Dem Schauspielhaus Wien ist sie seit 2016 eng verbunden, ihre Texte und deren Inszenierungen wurden vielfach ausgezeichnet und zu internationalen Festivals eingeladen.

Termine

Kalender

Mi 30.09.
20:00 Schauspielhaus
Fr 02.10.
20:00 Schauspielhaus
Sa 03.10.
20:00 Schauspielhaus
Di 06.10.
20:00 Schauspielhaus
Mi 07.10.
20:00 Schauspielhaus