DE | EN

Heute

Produktionen

Sägezahn

Sägezahn IX
am 23. Februar 2018 / 21:30 Uhr

LINE UP

Elisabeth Ward, Performance, Wien/Detroit
Peter Jakober, Komposition / Elektroakustik, Graz
Simon Berz, Live, Rocking Desk (Drum Manipulation), Zürich

Elisabeth Ward, geboren 1977 in Detroit, Michigan. Bachelor Studium Improvisation and Performance am Bennington College 1999, von 2013-2013 Performance and Scenography Studies in Brüssel. Choreografin, Performerin und Begründerin der "Anti-Fascist Ballett School", erstmals gezeigt im Auftrag der wienwoche 2016. Momentan arbeitet sie mit Andrea Maurer und Thomas Brandstätter an der „Impossible Movement“ Serie, die 2017 bei ImPulsTanz Premiere feierte.
http://brut-wien.at/de/Programm/Kalender/Programm-2016/2016_11_November-2016/Elizabeth-Ward_everything-is-in-everything
https://vimeo.com/194324840


 
Peter Jakober - Komposition
Von 1998 bis 2006 Kompositionsstudium an der Universitaet für Musik und darstellende Kunst Graz bei Georg Friedrich Haas und Gerd Kuehr. Interpretiert wurden die Werke bis dato durch das ensemble recherche, das Aleph Gitarrenquartett, das Klangforum Wien, das Phace Ensemble, das Arditti Quartett, das Thuermchen Ensemble Koeln, das Grazer Orgelpfeifenorchester, sowie MusikerInnen anderer Ensembles. Kooperationen mit dem Choreographen Paul Wenninger, sowie dem ensemble]h[iatus aus Frankreich.
http://www.peterjakober.com/
https://www.youtube.com/watch?v=x7xlZt3unuQ



Simon Berz
ist  Schlagzeuger und Klangkünstler. Er erforscht die Schnittstelle von  experimenteller und improvisierter Musik. von Klangkunst und neuen Aufführungsformen. Ausgehend von improvisierter Musik kreiert er in seinen Performances und Kompositionen Brücken zu bildender Kunst, Tanz, Film. Seine Arbeiten sind in Offspaces genauso zu Hause wie im öffentlichen Raum, in Clubs, Galerien oder Konzertsälen.  Neben der Entwicklung einer eigenen rhythmischen und klanglichen Sprache mittels des elektroakustisch manipulierten Schlagzeugs «Rocking Desk» entwickelte Simon Berz das «Lithophon». Klingende Steine, die er elektronisch verstärkt und verfremdet, wobei die Klänge durch Tropfen aus Infusionsbeuteln erzeugt werden.
Simon Berz gründet 2000 die Musikschule BADABUM Atelier in Zug, die er seither mit viel Engagement und minimalen Ressourcen leitet.
https://soundcloud.com/simonberz
https://www.youtube.com/watch?v=xZig-qlGY9o



https://www.facebook.com/Chefsaeger


In der Reihe »Sägezahn« trifft seltsame Musik auf seltsame Texteinheiten.


Im Fokus steht eine intensive Kollision der Betriebstemperaturen .
Zwischen Minimale Mantren, Stimmen, rhythmischer Verschiebung, Instrumentalem, Elektronik, Übersteuerung und der unteren Hörgrenze.

Das Textmaterial kommt von Autor*innen aus dem Kreis des Schauspielhauses, von Wiener Lyriker*innen und aus dem Fundus obskurer Populärkultur.

Der Abend bettet sich jeweils in das aktuelle Bühnenbild ein.
Getränke sind am Mischpult erhältlich.

Eine Serie von Samuel Schaab & Jacob Suske

Tickets
Normalpreis 12,- Euro
U30 10,- Euro

Kalender